Nachhaltigkeit

Müllentsorgung

Dass bei Festivals Berge an Müll produziert werden ist längst kein Geheimnis mehr. Wir möchten dies auf dem Ilmpuls Festival bestmöglich vermeiden! Mit einem strikten Mülltrennungssystem möchten wir der Umweltverschmutzung entgegenwirken und genug Möglichkeiten bieten, seine Hinterlassenschaften nicht auf der Wiese, sondern in dafür vorgesehenen Mülleimern zu entsorgen. Zudem sorgen wir dafür, dass anschließend nicht alle Abfälle gemeinsam in einer Verbrennungsanlage landen, sondern getrennt voneinander verarbeitet werden.

roosa-kulju-581805-unsplash

Geschirr

Ein weiterer Punkt, welcher vor allem enorm viel Plastikmüll auf Veranstaltungen verursacht, sind Gebrauchsgegenstände wie Becher und Geschirr. Auch hierfür haben wir eine Lösung gefunden. Alle Foodtrucks nutzen bei der Ausgabe von Essen ausschließlich Zuckerrohrgeschirr. Diese sind kompostierbar und durch die Herstellung aus nachwachsenden Rohstoffen nachhaltig. Zudem werden auf dem gesamten Gelände alle Getränke nur in Hartplastikbechern ausgeschenkt. Diese können einfach wiederverwendet werden und verursachen keinen Müll. Und um dem Ganzen noch einen drauf zu setzen wird auch der Viva Con Agua de Sankt Pauli e.V.  mit ihren Pfandtonnen vor Ort sein. Wer also sein Pfand für einen guten Zweck spenden möchte oder einfach keine Lust hat sich nochmal an der Bar anzustellen wirft seinen Becher in die Tonne.

Toiletten

Sommerhitze und Dixi-Toiletten sind gar keine gute Idee. Das sehen wir genauso! Zudem wird bei herkömmliche Dixi-Kabinen mit chemischen Mitteln dem penetranten Geruch entgegengewirkt – nicht bei uns auf dem Ilmpuls Festival! Bei uns werdet ihr ausschließlich ökologische Toiletten von Ökolocus finden. Aufgrund der Verwendung von Hobelspänen und der Anfertigung aus Vollholz sind die Toiletten umweltfreundlich, nachhaltig und zudem wesentlich einladender.

Ihr könnt also reinen Gewissens die Toiletten auf dem Ilmpuls Festival nutzen!

amy-reed-339261-unsplash
bas-emmen-533040-unsplash

Werbemittel

Trotz Sozialer Netzwerke sind wir zusätzlich auf traditionelle Werbemaßnahmen wie Flyer und Plakate angewiesen. Um damit aber nicht die Umwelt zu belasten setzen wir ausschließlich auf ökologische Farben, recyclebares Papier sowie einen CO2-neutralen Versand. Zusätzlich drucken wir nur in angemessenen Stückzahlen und setzen diese gezielt ein, damit nicht die Hälfte der Druckerzeugnisse später im Müll landet.

Tickets

Einige wundern sich vielleicht aus welchem Grund wir nur Onlinetickets zum Download und keine Hardtickets zum Kauf anbieten. Natürlich kennen auch wir den Moment, an dem das Festival Ticket mit der Post ankommt, man den Brief öffnet, einen die Vorfreude packt und man sich das Ticket sogar nach der Veranstaltung noch an die Pinnwand heftet. Allerdings sind auch dies umweltbelastende Druckerzeugnisse, welche sich durchaus vermeiden lassen. Aus diesem Grund haben wir uns bewusst für den Onlineverkauf der Tickets entschieden. Ihr könnt euch ganz einfach das Ticket auf euer Handy downloaden und habt somit die Eintrittskarte immer parat – ganz ohne Papier zu verbrauchen und die Angst, das Ticket zuhause zu vergessen. 

fancycrave-440143-unsplash
marko-mudrinic-389862-unsplash

An- und Abreise

Das größte Problem von Großveranstaltungen scheint klar: Abfallberge. Doch nicht zu unterschätzen sind auch der Verkehr und die Treibhausgase, welche dabei entstehen. Überlegt man sich, dass 40% der schädlichen Treibhausgase wie CO2 während eines Festivals durch die An- und Abreise der Besucher entstehen, erscheint der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln naheliegend. Das haben auch wir uns gedacht und bieten unseren Besuchern eine umweltschonende Alternative an. Mit unserem Festival Ticket kommt ihr mit der Süd Thüringen Bahn bequem zum Veranstaltungsort. Und das komplett ohne zusätzliche Kosten!

Also tut der Umwelt etwas Gutes und nutzt die Bahn für eure An- und Abreise – die Diskussion um den Fahrer fällt somit auch automatisch weg!